Ressourcen Forum Austria

Tagung Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz | Nachbericht

UM DAS ZUKUNFTSTHEMA NUMMER EINS – DIE ERDE, IHRE ROHSTOFFE UND UNSEREN UMGANG MIT IHNEN – GING ES IM JUNI 2013 IM HEFFTERHOF. DIE LANDWIRTSCHAFTSKAMMER LUD ZUR TAGUNG „NACHHALTIGKEIT UND RESSOURCENEFFIZIENZ“ UND HATTE DAZU EINEN SPANNENDEN THEMENBOGEN AUF LAGER.

Die Tagung begann mit einem Ausflug in Salzburgs Geschichte – Dr. Fritz Koller, ehemaliger Direktor des Landesarchivs, erläuterte, wie bedeutsam der Rohstoff Holz schon vor Hunderten von Jahren für Salzburgs Wirtschaft gewesen sei.

Nachhaltig bauen, Ressourcen nutzen

Auch Dipl.-Ing. Georg Scheicher widmete seinen Vortrag dem Holz. Der Architekt beschäftigt sich mit zukunftsfähiger Bauweise und forderte: „Die Nachfrage der öffentlichen Hand nach nachhaltigen Bauwerken muss stärker werden.“ Die „Nachhaltige- Ideen-Box“, die seit einigen Tagen in erster Linie für die Raucher vor dem Hotel Heffterhof steht, war ebenfalls Thema der Tagung. Das Bauwerk von Studenten aus der FH (Studienrichtung Holzbau) ist aus Holz. Stargast des Tages war Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker, der über den Hintergrund seines Buches „Faktor 5“ sprach. Priorität für ihn hat in Sachen Nachhaltigkeit weniger das Einsparen von Energie und Ressourcen als vielmehr die effiziente Nutzung derer. „Wir müssen sie verfünffachen. Besser noch, wir peilen eine Verzehnfachung der Ressourceneffizienz an.“

(Salzburg/Grabler)