Kreislaufwirtschaft & Ressourceneffizienz in Gemeinde und Region | Infofolder

Der Beitrag von Gemeinden und Regionen zur Ressourcenwende

Für Klimaschutz und gegen die Übernutzung der natürlichen Ressourcen braucht es eine ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft. Kommunen spielen bei der Umsetzung dafür eine zentrale Rolle. Das von der EU über Interreg geförderte Projekt RessourcenRegionEUREGIO+ erzeugte dafür Bewusstsein in den Gemeinden der EUREGIO, informierte über gute Beispiele aus der Praxis und bot Möglichkeiten zum Austausch zu diesem Zukunftsthema.

Neuer Infofolder

Ohne die Verankerung von Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft
in der Region können die globalen Umweltprobleme nicht gelöst werden. Wir brauchen aber die Ressourcenwende – für die Zukunft unserer Wirtschaft und Gesellschaft, für die Zukunft unserer Erde! Mit der im Projekt RessourcenRegionEUREGIO+ erarbeiteten und nun vorliegenden Broschüre, wurde das Thema Kreislaufwirtschaft & Ressourceneffizienz mit Fokus auf die Gemeinden praxisnah und handlungsorientiertaufbereitet. Neben den thematischen Erläuterungen regen Praxisbeispiele von Gemeinden aus der Region zum Aktiv werden ein.

RessourcenRegionEUREGIO

Projekt RessourcenRegionEUREGIO+

Mehr Informtationen zum Projekt sowie Informationsmaterial zu den Themen „Öffentliche Beschaffung in der Kreislaufwirtschaft“, „Kreislaufwirtschaft am Bau“, „Flächensparen in der Gemeinde“, „Reuse- und Repair“ sowie „Kommunaler Klärschlamm für die Kreislaufwirtschaft“ erhalten Sie hier: https://www.ressourcenforum.at/ressourcenregioneuregio/

Kontakt

Sie haben mehr Interesse am Projekt RessourcenRegionEUREGIO+ oder Fragen bzw. Projektideen zum Thema Kreislaufwirtschaft in der Gemeinde? Die Projektpartner Andreas Van-Hametner (Ressourcen Forum Austria) und Steffen Rubach (EUREGIO Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein) freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Anstehende Veranstaltungen